Doppelpunkt – und weiter?

Wann der Doppelpunkt steht, ist den meisten klar: vor wörtlicher Rede, wenn etwas angekündigt wird oder vor einer Aufzählung (wie in diesem Absatz).

Was sich aber viele fragen (und dann auch häufig falsch machen), ist, ob man nach einem Doppelpunkt groß oder klein weiterschreibt. Dabei ist die Regel ganz einfach: Schließt sich ein vollständiger Satz an, beginnt man groß. Schließen sich nur einzelne Wörter oder Satzteile an, schreibt man klein (sofern das folgende Wort kein Substantiv ist).

Zum Beispiel:

  • Was ich dir noch sagen wollte: Ich komme heute zum Abendessen.
  • Das wünsche ich mir von dir: eine große Tafel Schokolade, drei Packungen Gummibärchen und einen riesigen Eisbecher.
  • Eines möchte ich betonen: dass ich hinterher noch einen Verdauungsschnaps brauche.

Haben auch Sie Fragen zur deutschen Rechtschreibung, Zeichensetzung oder Grammatik? Schreiben Sie uns: info@textplusdesign.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.