Adjektiv oder Adverb?

Tatsächlich können im Deutschen Adjektive, also Eigenschaftswörter, in den meisten Fällen auch adverbial gebraucht werden, also so, dass sie nicht ein Substantiv näher bestimmen, sondern ein Verb, zum Beispiel:

Der Vogel ist klein.  (Hier ist klein ein Adjektiv.)

Das Kind schreibt klein. (Hier ist klein ein Adverb.)

Nun gibt es aber auch Wörter, die entweder als Adjektiv oder als Adverb gebraucht werden können. Und da werden die Wortformen dann auch gerne verwechselt.

Ein Beispiel für ein Wort, das ausschließlich als Adjektiv gebraucht werden kann, ist aktuell. Eine Zeitung kann aktuell sein, ein Gesetz ebenfalls, aber man kann nicht „aktuell“ irgendetwas tun. Zwar liest man oft, dass beispielsweise ein Unternehmen „aktuell“ xy Personen beschäftige, korrekt müsste es aber heißen: Das Unternehmen beschäftigt derzeit xy Personen.

Große Verwirrung gibt es auch bei „erstmals“ und „erstmalig“. So findet sich oftmals die Formulierung, dass eine Regel zu einem gewissen Termin „erstmalig“ angewandt werden solle. Zwar handelt es sich dann tatsächlich um eine erstmalige Anwendung (Adjektiv), aber man wendet die Regel nicht „erstmalig“, sondern „erstmals“ an (Adverb).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.